Limoncello ~ Italienischer Zitronenlik├Âr

ZUTATEN

Zutaten 
500 ml 96%iger Alkohol (Strong Alcohol oder Primasprit*)
Schalen von 5 gro├čen unbehandelten Amalfi-Zitronen
550 ml Wasser
200 g Zucker 
Zubereitung
Die Zitronen gr├╝ndlich waschen und mit einem┬áSparsch├Ąler* m├Âglichst d├╝nn sch├Ąlen. Es soll so wenig Wei├čes an den Schalen verbleiben wie m├Âglich.┬á
Die Schalen in ein durchsichtiges, fest verschlie├čbares Gef├Ą├č f├╝llen und mit dem Alkohol ├╝bergie├čen. Mindestens 4 Wochen bei Zimmertemperatur ziehen lassen.┬á
Nach 4 Wochen ein St├╝ckchen Zitronenschale herausnehmen und biegen. Zerbricht das St├╝ckchen, kann der Limoncelloansatz weiterverarbeitet werden. Ist es immer noch flexibel, muss der Ansatz noch 1-2 Wochen weiterziehen.

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und vollst├Ąndig abk├╝hlen lassen, dann zu dem Alkohol geben und nochmals 1 Woche ziehen lassen. Den Limoncello durch ein sehr feines Sieb gie├čen (nicht durch einen Kaffeefilter!) und in Flaschen umf├╝llen. Im Gefrierschrank aufbewahren und eiskalt genie├čen.
 

ANWEISUNG

Das Wichtigste beim Ansetzen von Limoncello sind natürlich die Zitronen, aber auch die Wahl des richtigen Alkohols. 
Setzt den Limoncello auf keinen Fall mit Wodka oder noch schlimmer, Korn an, sondern verwendet ausschlie├člich 96%igen┬áNeutralalkohol*, weil nur der das Maximum an Geschmack und Aroma aus den Zitronenschalen herausholt. Die Ergebnisse sind nicht ann├Ąhernd miteinander zu vergleichen.┬á

Die Zitronen f├╝r den Limoncello sollten - wenn m├Âglich - von der Amalfik├╝ste stammen, Ihr k├Ânnt aber nat├╝rlich auch andere richtig reife und selbstverst├Ąndlich unbehandelte Zitronen verwenden. Egal welche Ihr verwendet, achtet immer darauf, dass die Zitronen nicht behandelt sind, da ja ausschlie├člich die Schalen verwendet werden und mit dem extrahierten Aroma auch Pestizide, Fungizide & Co. in den Lik├Âr gelangen w├╝rden.┬á